Typische Einsatzbereiche für Bosch Akku Bohrhammer

Wednesday, December 30th 2015. | Tools
Einsatzbereiche für Bosch Akku-Bohrhämmer

Typische Einsatzbereiche für Bosch Akku-Bohrhämmer

Ein Bosch Akku-Bohrhammer durchdringt mühelos selbst härtesten Stahlbeton. Dadurch kann man mit diesem Werkzeug jedes Dübelloch und jede Verankerung im Hausbereich bohren. Auch die Öffnungen für Lichtschalter und Steckdosen bekommt man mit einem Akkubohrhammer von Bosch besonders sauber hin. Schaltet man die Drehfunktion des Schraubers ab, kann man mit dem Gerät sogar Schlitze für Kabelführungen oder Wasserleitungen in die Wand stemmen.

Ein Bosch Akkubohrhammer mit Zweigangmotor ermöglicht darüber hinaus Kernbohrungen. Im Heimwerkerbereich sind Kernbohrungen zum Beispiel notwendig, um ein Kaminrohr zu verlegen. Ebenso kann man mit dem Gerät härtesten Estrich aufstemmen, wenn man beispielsweise im Bad ein Abflussrohr für Dusche, Badewanne oder Klo verlegen möchte. Mit einem normalen Meißel wird diese Aufgabe zur Qual. Der Bosch Akku-Bohrhammer erledigt die Arbeit binnen weniger Minuten. Deshalb sind die Geräte nicht nur im Heimwerkbereich stark nachgefragt, sondern auch bei Profihandwerkern.

Vorteile des Akkubetriebs

Ein Bosch Akku-Bohrhammer macht unabhängig von einer Stromquelle. Gerade bei Arbeiten auf einer Baustelle oder im Außenbereich ist dieser Umstand nicht zu unterschätzen. Bohrhämmer haben eine Nennleistung zwischen 4.000 und 5.000 Watt und benötigen deshalb sehr viel Strom. Ein kleines Stromaggregat reicht hier nicht aus. Selbst ein normaler Stromkreislauf in einem Haus kann rasch an die Grenzen geraten, wenn noch weitere Stromverbraucher angeschlossen sind.


Zudem spart man sich mit einem Akku-Bohrhammer das Verlegen eines Stromkabels. Das lästige Hinterherziehen entfällt ebenso. Insbesondere wenn man über Kopf arbeiten muss, stellt dies eine erhebliche Erleichterung dar. Die Akku-Bohrhämmer von Bosch verwenden Batterien mit langer Laufzeit. Zudem gehört je nach Modell noch ein weiterer Ersatzakku zur Ausstattung dazu. Damit ist ein längeres unterbrechungsfreies Arbeiten gewährleistet.

Wie funktioniert ein Bosch Akku-Bohrhammer?


Ein Bohrhammer verwendet ein pneumatisches Schlagwerk, das eine wesentlich höhere Schlagzahl als eine Schlagbohrmaschine erreicht. Das Schlagwerk besteht aus vier Komponenten:

                                • Antriebslager (auch Exzenterrad genannt)
                                • Schläger
                                • Kolben
                                • Schlagbolzen

Die Kraft des rotierenden Motors landet zunächst beim Antriebslager, das diese Energie als Hubbewegung an den Kolben weiterleitet. Der Kolben erzeugt beim Zurückfahren Unterdruck, der den Schläger des Bohrers oder Meißels zurückzieht. Wenn sich der Kolben nach vorne bewegt, entsteht ein Überdruck, der sich im Hervorschnellen des Schlagbolzens entlädt. Der Schlagbolzen rammt sich in der Folge mit großer Kraft in das Mauerwerk.Da die Schläge rasend schnell geschehen, ist diesem Kraftbolzen keine Wand gewachsen. Bildlich ausgedrückt: Der Schlagbolzen klopft den Untergrund mürbe und der Bohrer wühlt sich durch das zerriebene Material.Und dennoch arbeitet solch ein Bosch Akku-Bohrhammer überraschend leise. Dazu tragen die geringe Drehzahl des Motors sowie der niedrige Anpressdruck bei. Zudem ist ein pneumatisches Schlagwerk wesentlich robuster und verschleißärmer als das Schlagwerk einer Bohrmaschine.Weiterer Vorteil: Während man eine normale Bohrmaschine mit viel Muskelkraft gegen die Wand drücken muss, ist dieser Kraftaufwand bei einem Akkubohrhammer von Bosch nicht notwendig. Die Geräte wiegen durchschnittlich zwischen 1 kg und 2,5 kg, sodass fast alle Nutzer das Werkzeug längere Zeit in der Hand halten können. Das ist der Grund, warum Bosch Akku-Bohrhämmer auch bei Frauen äußerst beliebt sind.

tags: , , ,